Ilse Layer

Mein Studium der Germanistik, Romanistik und Lateinamerikanistik habe ich 1989 abgeschlossen und arbeite nach Zwischenstationen im Kulturbereich und im Verlag seit 1991 freiberuflich als Literaturübersetzerin, zunehmend auch als Lektorin und Korrektorin.

Als Literaturübersetzerin für Spanisch und Englisch habe ich im Laufe meiner jahrzehntelangen Berufstätigkeit Romane, Essays, Spielfilme und Kindergedichte übersetzt, meinen Schwerpunkt bilden seit langer Zeit Kinder- und Jugendromane. Für meine Arbeiten habe ich diverse Auszeichnungen und Preise erhalten, allen voran 2014 den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Jugendbuch. 2020 wurde ich von New Spanish Books in die Expertengruppe für das Genre Kinder- und Jugendbücher berufen.

Seit 1992 rund 60 übersetzte Titel aus dem Spanischen und Englischen: Kinder- und Jugendromane, Bilderbücher, Belletristik, darüber hinaus Erzählungen, Essays, Spielfilme (unter anderem von Pedro Almodóvar, Spanien) und ca. 50 Kindergedichte für den Kinder Kalender der edition momente, der bis 2018 Arche Kinder Kalender hieß.

Auswahl (in alphabetischer Reihenfolge)

  • John Boyne (Irland)
  • Dave Eggers (USA)
    • Die Mitternachtstür (Kinderroman), Fischer Sauerländer, Frankfurt am Main 2018, auch als Hörbuch
  • Laura Gallego García (Spanien)
    • Geheime Welt Idhún (Fantasy-Trilogie): Die Verschwörung (2006), Die Feuerprobe (2007), Der Krieg der Götter I und II (2008);
    • Animationsserie auf Netflix ab 2020
    • sowie viele weitere Titel der Autorin, alle bei dtv junior, München
  • Inés Garland (Argentinien)
    • Wie ein unsichtbares Band (Roman für junge Erwachsene), S. Fischer, Frankfurt am Main 2013
    • Gefördert durch ein Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds
    • Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2014
    • In den Augen der Nacht (Roman für junge Erwachsene), S. Fischer, Frankfurt am Main 2015
    Ilser Layer

    »Wie ein unsichtbares Band« wird auf der Frankfurter Buchmesse 2014 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Von links: Vivian Perkovic, Moderatorin,
    Ilse Layer, Übersetzerin, Inés Garland, Autorin | Foto: Ulf Cronenberg

  • Tom Llewellyn (USA)
    • Der magische Faden (Kinderroman), Thienemann, Stuttgart 2017
    • Das Elixier der teuflischen Wünsche (Kinderroman), Thienemann, Stuttgart 2019
  • Sarah J. Maas (USA)
    • Throne of Glass (Fantasy-Serie für junge Erwachsene, alle bei dtv junior, München, und auch als Hörbuch): Die Erwählte (2013), Kriegerin im Schatten (2014), Erbin des Feuers (2015)
    • Celaenas Geschichte 1-5 (Prequel, 2013 / 2017)
    • Das große Throne of Glass Fanbuch (2017)
  • José Manuel Mateo (Mexiko)
    • Migrar. Weggehen, Edition Orient, Berlin 2015 (bibliophiles Künstlerbuch, zweisprachig, Ill. Javier Martínez Pedro)
  • Seanan McGuire (USA)
    • Der Atem einer anderen Welt (Roman), Fischer TOR, Frankfurt am Main 2019 (HC)
  • Kat Patrick (Neuseeland)
    • Ich bin Doodle Cat (Bilderbuch, Ill. Lauren Marriot), aracari Verlag, Zürich 2017
  • Der Kinder Kalender
    • Mit 53 Gedichten und Bildern aus der ganzen Welt • Mehrsprachig
    • Herausgegeben und ausgewählt von der Internationalen Jugendbibliothek, München
    • Erschienen bei edition momente, Zürich-Hamburg (bis 2018 Arche Kinder Kalender)
    • Für den Kinder Kalender habe ich seit der ersten Ausgabe 2011 etwa 50 Kindergedichte ins Deutsche übertragen, darunter auch dieses hier:
Ilser Layer

Der Kinder Kalender versammelt Jahr für Jahr 53 Gedichte aus aller Welt im Original mit Übersetzung. Zusammen mit der Original-Illustration komponiert der Grafiker Max Bartholl daraus farbenfrohe Gesamtkunstwerke. Meine Samenkorn-Übersetzung erschien in der Woche vom 19.3.2012. Mit freundlicher Genehmigung von Elisabeth Raabe und Regina Vitali, edition momente GmbH, Zürich-Hamburg

Lektorat: Nachdem ich schon lange im privaten Umfeld Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten kritisch gegenlese, biete ich Lektorat seit einigen Jahren auch im professionellen Bereich an. Dabei kommt mir zugute, dass man sich beim Übersetzen stets intensiv selbst lektoriert.

Karen Inglis: Chris Christbaums Weihnachtstraum. Übersetzung von Johanna Ellsworth. Well Said Press, London 2019

Dörte Döhl: Harald Metzkes. Ein musisches Kabinett zum 90. Katalog zur Ausstellung im Kunstforum der Berliner Volksbank, Berlin 2018 / 2019

Bronac Ferran: The Smell of Ink and Soil. The Story of [Edition] Hansjörg Mayer. Übersetzung von Dörte Döhl. Verlag Walther König, Köln 2017

Ausstellungstafeln am Gedenkort für Annedore und Julius Leber, Berlin-Schöneberg 2015 und 2017

sowie Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten der Bereiche: Agrarwissenschaft, Germanistik, Pädagogik, Marketing, Veranstaltungsplanung und VWL

Als Korrektorin habe ich den durch jahrzehntelangen Umgang mit Texten geschulten Blick, dazu kommt Neugier auf nahezu alle Themen. Es ist mir ein Anliegen, dass Texte, in denen viel Arbeit steckt, durch richtige Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik den letzten Schliff erhalten.

Seit Mai 2019 regelmäßig im Korrektoratsteam des Tagesspiegels, Berlin, tätig.

Außerdem Mitarbeit bei folgenden Beilagen:

Mit Sport zurück ins Leben. Broschüre über Parasport. Hg.: Verlag der Tagesspiegel und Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Berlin 03 / 2020

Unterwegs Spezial »Out of Office«. Hg.: Verlag der Tagesspiegel, Berlin 03 / 2020

Online-Magazin Italien. Hg.: Verlag der Tagesspiegel, Berlin 01 / 2020

Museum. Das Programmheft für die Ausstellungen und Veranstaltungen im Januar, Februar und März 2020. Hg.: Staatliche Museen zu Berlin, 12 / 2019

Unterwegs Spezial »Gut versteckt«. Hg.: Verlag der Tagesspiegel, Berlin 10 / 2019

Berlin Science Week. Magazin. Hg.: Verlag der Tagesspiegel, Berlin 10 / 2019

Interview Tagesspiegel 2018

Frau Layer, Sie haben »Der Junge auf dem Berg« von John Boyne übersetzt, das für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 nominiert wurde. Bekommen Sie als Übersetzerin auch einen Preis, falls das Buch am 12. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse ausgewählt wird?

Ja, bei diesem Preis ist das so. Wenn man ihn bekommt, wird dem Autor eine Momo überreicht und der Übersetzerin auch (holt die Statue, die sie vor vier Jahren für die Übersetzung von »Wie ein unsichtbares Band« von Inés Garland bekommen hat).

Wie fühlt es sich an, den Jugendliteraturpreis zu bekommen?

Das ist total aufregend. Man weiß, es sind 30 Bücher nominiert, aber nur fünf können den Preis bekommen. Man sitzt in einem rappelvollen Saal, und keiner außer der Jury weiß was.

Und wie wird dann der Gewinner bekannt gegeben?

Vor vier Jahren öffnete die Bundesfamilienministerin einen Umschlag und sagte laut: „Den Jugendliteraturpreis 2014 erhält das Buch ...“ Und dann war da eine riesige Spannung!!

Ilser Layer

Die Kinderreporterin Annika Pietruck interviewt Ilse Layer für die Kinderseite des Tagesspiegels | Foto: Thilo Rückeis / Tagesspiegel

2014

Auszeichnung mit dem deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Jugendbuch für meine Übersetzung des Jugendromans »Wie ein unsichtbares Band« der argentinischen Autorin Inés Garland

2018

Meine Übersetzung des Jugendromans »Der Junge auf dem Berg« des irischen Autors John Boyne wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und 2019 mit dem Buxtehuder Bullen ausgezeichnet.

Stipendien

  • Berliner Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten
  • Auswärtiges Amt / Freundeskreis zur internationalen Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen e.V.
  • Deutscher Übersetzerfonds e.V. (mehrfach)

Zur Person

Geboren 1958 in Künzelsau (Hohenlohe). Nach Abschluss meines Sprachen- und Literaturstudiums in Freiburg im Breisgau, Paris, Bennington (USA) und Berlin arbeitete ich zunächst im Kulturbereich und im Verlag, bevor ich mich 1991 als Literaturübersetzerin selbstständig machte. In Berlin seit 1981, dazwischen längere Aufenthalte in Spanien.

Ehrenamt: Seit 2016 im Vorstand des Freundeskreises der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg e.V.

Private Interessen: Ein Leben ohne klassische Musik ist möglich, aber sinnlos. Dasselbe gilt fürs Chorsingen. Sonst noch wichtig: Essen, Reisen, Yoga.

Mitgliedschaften

VdÜ – Verband deutschsprachiger Übersetzer/innen literarischer und wissenschaftlicher Werke e. V.

Ilser Layer

Foto: Thilo Rückeis / Tagesspiegel

Kontakt

Ich freue mich über Ihre Nachricht